Das Heimathaus wird zehn Jahre alt. 

Zehn Jahre Heimathaus, das ist ein Grund zum Feiern. Am Denkmalstag am 11. September 2011  soll dieses geschehen. Wie viel Arbeit der Heimatverein bis zur Fertigstellung 2001 hineingesteckt hat, zeigt bereits eine Fotoausstellung die am 03. Juli eröffnet wurde. 

10 j

10 j

Im Mai 2000 wurde das Kötterhaus Wehning von der Gemeinde Neuenkirchen angemietet und dem Heimatverein zur Verfügung gestellt. Die zuvor gebildetet Handwerkergruppe, bestehend aus 12 - 15 Personen, begann sofort mit den Umbau- und Renovierungsarbeiten.

10 j

 Sie bauten Toiletten und eine Treppe zum Dachboden ein, isolierten und verkleideten das Dachgeschoss und versahen es mit beweglichen Trockenbauwänden. 

10 j

10 j

10 j

 Nach 2460 Stunden ehrenamtlicher Arbeit, war es soweit: Das neue /alte Heimathaus konnte im September 2001 eingeweiht werden. 

10 j

Pastor Dr. Langenfeld und Erich Krukkert. 

10 J

Eine Fotoausstellung mit über 100 Bildern vom Umbau des Hauses Wehning und des Einweihung durch Pastor Langenfeld im September 2001 ist ab sofort im Heimathaus zu sehen.  

 


 

 
Heimatverein Neuenkirchen.

Der Heimatverein wurde im Jahr 1935 von Lehrer Heinrich Schnieders gegründet. Heinrich Schnieders war seit 1925 Kulturbeauftragter der Gemeinde Neuenkirchen.  1935 wurde er von der Gemeindeverwaltung mit der Bitte angesprochen, einen Heimatverein zu gründen.

Zur Gründungsversammlung waren ca. 150 Personen im Hotel Niehues anwesend. Lehrer Heinrich Schnieders wurde als Voraitzender des Heimatvereins gewählt. Herr Schnieders führte bis zum Jahr 1936 die Geschicke des Vereins. Nach seinem frühen Tod wurde ein neuer Vorsitzender von der damaligen N.S. Regierung bestimmt. Rektor Reckels und der Parteigenosse Müller, beide aus Rheine, übernahmen die Führung des Heimatvereins.

In den Jahren 1938 bis 1948 wurde der Heimatverein so vernachlässigt, dass im Jahr 1950 eine Wiederbelebung durchgeführt wurde. Bei der Neugründung im Januar 1950 waren ca. 250 Personen anwesend. 150 Personen traten dem Heimatverein sofort bei. Es wurden 16 Anwesende  in den Vorstand gewählt. Heinrich Antons übernahm den Posten des 1. Vorsitzenden bis zum Jahr 1954.

Von 1954 bis 1962 führte Karl Evers den Heimatverein.

Von 1962 bis 1972 übernahm Heinrich Antons noch mal den Posten des 1. Vorsitzenden.

Robert Wehmschulte war Vorsitzender von 1972 bis 1975.

Danach übernahm Franz Woltering für 23 Jahre, von 1975 bis 1998 dieses Amt.

Von 1998 bis zum April 2011 war Erich Krukkert der 1. Vorsitzenden des Heimatvereins Neuenkirchen. Unter seiner Regie erhielt der Heimatverein zu ersten Mal ein eigenes Heimathaus.

Im April 2011 wurde Heinz Becker zum 1. Vorsitzenden gewählt.


 

 

 

 Heinrich Schnieders, Gründer des Heimatvereins 1935 und 1. Vorsitzender

 

 

Heinrich Antons, 1. Vorsitzender von 1950 bis 1954 und 1962 bis 1972 

 

Karl Evers, 1. Vorsitzender von 1954 bis 1962

 

Robert Wehmschulte, 1. Vorsitzender von 1972 bis 1975

 

Franz Woltering, war 23 Jahre der 1. Vorsitzender, von 1975 bis 1998

Vorsitz src=http://www.heimatverein-neuenkirchen.info/images/stories/Aktuelles/Heimatverein/2011%2004%20jahreshauptvers%20006.jpg 

Erich Krukkert war von 1998 - 2011 der 1. Vorsitzende des Heimatvereins Neuenkirchen.

Vorstand src=http://www.heimatverein-neuenkirchen.info/images/stories/Aktuelles/Heimatverein/2011%2004%20heinz%20becker.jpg

Heinz Becker 1. Vorsitzender des Heimatvereins ab April 2011